NÄCHSTE ANLÄSSE

 

Highlight für die Jugend am 19. Mai 2019

jugitag

Sponsoren für diesen Anlass

thumbnail Frenger Logo weiß auf blau rgb 300dpi

Sponsoren Käserei

JUGEND & SPORT

Unsere Leiterinnen und Leiter - oft mit J&S-Ausbildung

 Logo J S

   

Turnverein Schüpfheim

Korbball 2./3. Liga - erste Runde der Wintermeisterschaft

Am vergangenen Sonntag, 29.11.2015 starteten für die Teams aus Schüpfheim die Innerschweizer Wintermeisterschaften in Luzern. Noch lief nicht alles optimal, doch beide Mannschaften konnten sich über die ersten zwei Punkte freuen.

Zweimal Unentschieden erkämpft

In der 3. Liga startete Schüpfheim 2 mit viel Elan in das Derby gegen Escholzmatt und konnte so mit starkem Kampfeswillen schon bald 3:0 in Führung gehen. Das junge Team aus Escholzmatt kämpfte sich aber zurück und holte bald auf. Das Spiel blieb danach ausgeglichen bis zum Schluss und es wurde von beiden Seiten fair gekämpft, sodass sich die Teams schliesslich 6:6 unentschieden trennten. Der Auftakt der Wintermeisterschaft war mit dem ersten geholten Punkt geglückt.

Den Kampfgeist nahm Schüpfheim 2 auch mit in den nächsten Match gegen Ballwil, ein Gegner, den man schon lange kennt und gegen den die Spiele oft sehr knapp ausgehen. Am Sonntag fand Schüpfheim aber kein Mittel gegen die Gegnerinnen. Trotz viel Einsatz fehlte oft das Glück beim Korbschuss und auch in der Verteidigung wurde nicht genügend Konsequenz gezeigt, sodass sich Schüpfheim 3:7 geschlagen geben musste.

Im letzten Spiel des Tages gegen Schötz arbeitete Schüpfheim sich wiederum einen Vorsprung von 2:0 heraus. Beide Seiten kämpften um jeden Ball, doch schliesslich schaffte Schötz den Ausgleich zum 2:2. Schüpfheim konnte dieses
Resultat bis zum Schluss verteidigen, leider fehlte aber auch das nötige Korbglück, um einen Siegestreffer zu erzielen. So änderte sich am Resultat bis zum Schluss nichts mehr und das Spiel endete 2:2.

Das 3. Liga-Team aus Schüpfheim wurde für diese Saison neu zusammengesetzt und mit einigen Spielerinnen von den Juniorinnen ergänzt. Die ersten beiden Punkte der Wintersaison sind eine gute Leistung, auf die das Team durchaus stolz sein kann. In den nächsten Spielen gilt es nun, auf dieser Leistung aufzubauen.

Sieg gegen Willisau

Schüpfheim 1 startete in der 2. Liga genauso motiviert in die erste Runde, am Sonntag erstmals gecoacht vom neuen Trainer, Quirin Schmid.

Im ersten Spiel gegen Grosswangen wurde Schüpfheim in den ersten Minuten mehr oder weniger überrannt. Die Gegnerinnen setzten ihre grossen Spielerinnen in der Mitte äusserst geschickt ein, sodass eine gute Verteidigung oft sehr schwierig war. Dazu kamen auf der Seite von Schüpfheim einige unnötige Ballverluste und fehlendes Glück unter dem Korb, wodurch sich schon früh eine Niederlage abzeichnete. Die Teams trennten sich schliesslich 2:7.

Den nächsten Gegner, Willisau, kannte man schon von einigen Trainingsspielen her. Dank viel Laufarbeit und konsequenter Verteidigung ging Schüpfheim schon früh mit einem Korb in Führung. Nach einer motivierenden Besprechung in der Pause startete Schüpfheim mit viel Energie und Lauffreude in die zweite Halbzeit und konnte bis zum Schluss den Vorsprung verteidigen. Endresultat 7:6, die ersten beiden Punkte waren gesichert.

Mit dem letzten Gegner, Urtenen-Schönbühl, wartete der Aufsteiger der letzten Saison auf die Schüpfheimerinnen. Dass das Team normalerweise aber 1. Liga spielt und wohl auch diese Saison wieder den Aufstieg anstrebt, bekam Schüpfheim schon früh zu spüren. Die gute Laufarbeit und grosse Treffsicherheit der Gegnerinnen entschieden das Spiel schon sehr früh. Schüpfheim wehrte sich auf verlorenem Posten, konnte aber trotz Manndeckung einige schöne Körbe erzielen. Das Spiel endete 4:15 mit einer deutlichen Niederlage für Schüpfheim.

Wie schon das Team aus der 3. Liga konnte auch Schüpfheim 1 schliesslich zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Eine Basis für die nächsten Runden ist gelegt.

Resultate 3. Liga:
Schüpfheim-Escholzmatt 6:6, Schüpfheim-Ballwil 3:7, Schüpfheim-Schötz 2:2

Für Schüpfheim 3. Liga spielten: Shipi Berisha, Daniela Bieri, Larissa Jutzi, Helen Reber, Conny Stalder, Esther Wicki, Julia Wicki, Nicole Zihlmann, Regi Zihlmann. Trainer: Quirin Schmid

Resultate
2. Liga: Schüpfheim-Grosswangen 2:7, Schüpfheim-Willisau III 7:6, Schüpfheim-Urtenen-Schönbühl 4:15

Für Schüpfheim 2. Liga spielten: Tatjana Babic, Seline Emmenegger, Esther Hodel, Renate Jutzi, Marina Portmann, Sibylle Riedweg, Angela Vogel, Manuela Zihlmann. Trainer: Quirin Schmid

 

Bericht: Seline Emmenegger

Bildlegenden:

Bild 1: Schüpfheim 1 (in Orange)
verteidigt den Korb gegen Urtenen-Schönbühl